Hiobsbotschaft am Morgen – Lea krank. Auf diesem Wege, gute Besserung! Also wieder nur zu siebt, und das gegen die Bayern. Aber das Team, allen voran die Herrenriege, kämpfte vorbildlich und sicherte den Mannschaftspunkt.

In der Nachmittagrunde wartete dann die Auswahl Brandenburgs. Und trotz des fehlenden Brettes konnte der Gegner mit 4,5:3,5 besiegt und die ersten doppelten Mannschaftspunkte gesichert werden. Zu siebt wird es auch in die Runden 4-7 gehen, da anscheinend kein Spieler/in nachnominiert werden darf. Sicherlich ein Nachteil, aber nach den heute gezeigten Leistungen muss einem da nicht bange werden.

Morgen geht es in der Frührunde gegen das vollzählige Thüringen. Auch chess 24 ueberträgt live. Daumendrücken für unsere 7 Unerschrockenen!

Anmeldung