Unsere Landesschachjugend war auch bei der vergangene Woche beendeten Jugendeuropameisterschaft vertreten. Mit Fiona Sieber startete die Bronzemedaillengewinnerin in der Altersklasse u18w. Mit 4,5 Punkten landete unsere stärkste Kaderspielerin durch eine Schlussrundenniederlage auf Platz 22 und wird damit sicher nicht ganz zufrieden sein. Fionas Einzelergebnisse sind hier zu finden.

Anmeldung

Elke Rehder Schachnovelle Plakat RZ k