roland 1Am 11.01.2018 schlief unser Mitglied des Präsidiums des LSV, Schachfreund Roland Rümmler, nach langem schwerem Leiden im Uni-Klinikum in Halle ein. Mit ihm verliert der Landesschachverband Sachsen-Anhalt einen Schachfreund, der sich seit Jahrzehnten als Funktionär im Landesschachverband, im Schachbezirk Halle und im jeweiligen Verein, als Trainer und Übungsleiter für den Schachnachwuchs sowie als Mannschaftsleiter voll engagierte. Schach - das war auch das Lebenselixier von Roland. Hoch anerkennenswert waren seine Aktivität und Zuverlässigkeit über Jahrzehnte hinweg sowie seine Kameradschaftlichkeit und Disziplin. Roland Rümmler, Jahrgang 1948, lernte Schach mit 10 Jahren. Eingetreten in eine Schach-AG bzw. einen Verein ist er 1959 bei Aktivist Döbris. Seine aktivste Zeit hatte er von 1972 bis 2001 bei WBK 67 Halle-Neustadt bzw. der SG 67 Halle-Neustadt. Dies war auch die längste und erfolgreichste Phase seines Schachlebens.

Vorher war er Mitglied bei Einheit Hohenmölsen, Motor Zeitz, Aktivist Senftenberg, Vorwärts Wolfen und wieder bei Motor Zeitz. Seit 2001 war er Mitglied des Naumburger Sportvereins 1951. In diesen Vereinen hat er vielschichtige Verpflichtungen wahrgenommen, wie 1964/66 Jugendsprecher im Vorstand von Motor Zeitz, 1966/69 im Studentensport. Ab 1972 an arbeitete er im BFA und KFA Halle-Neustadt mit und war von 1974 bis 2001 1. Vorsitzender SG 67 Halle-Neustadt.

Von 1988-1997 war er 1. BFA-Vorsitzender und ab 1997 2. BFA-Vorsitzender. Überregional nahm er Aufgaben in der Rechts- und Schiedskommission wahr. Seit 2006 war er 1. Jugendleiter des Naumburger Sportvereins 1951 (er war seit 1965 Lizenz Trainer-C/Übungsleiter). Seine bedeutendste Funktion war die von 1990 bis 1991 als Präsident des Landesschachverbandes S.-A. Weitere im Landesschachverband wahrgenommene Verpflichtungen waren die seit 2011 als stellv. Vorsitzender des Schachbezirkes Halle und die seit 2007 im Präsidium wahrgenommene Funktion als Referent für Freizeit- und Breitenschach. Roland erhielt für seine erfolgreiche Arbeit eine Vielzahl von Auszeichnungen, u. a. die Ehrennadel des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt in Gold im August-2009.

Das Präsidium und der Hauptausschuss des Landesschachverbandes sowie die Sektionsleitung des Naumburger SV 1951 werden sein Andenken in Ehren halten.

Andreas Domaske, Präsident des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt

Dr. Günter Reinemann, Ehrenpräsident des Landesschachverbandes

Siehe auch: http://www.schach-naumburg.de/

Anmeldung