Nachdem der Rundenbeginn zur 1. Runde der 24. Offenen Senioren Einzelmeisterschaft von Sachsen-Anhalt vom Ströbecker Ortsbürgermeister Jeeroeffnungns Müller am Tisch 1, am Brett von George Gregor, den 1. Zug ausgeführt hatte begann der Wettkampf mit 60 Teilnehmern aus 11 Bundesländern. Schon von Beginn an entwickelten sich spannende Kämpfe, die am Ende auch dazu führten, dass nur 12 von 30 Partien Remis endeten, davon die meisten ausgekämpft. Und es gab – neben erwarteten Favoritensiegen (die Auslosung der 1. Runde ergibt ja immer, dass die „Starken“ gegen die „nicht ganz so starken“ ausgelost werden) auch erste Überraschungen. Einen sehr guten Erfolg erzielte Dorit Gehrmann, die gegen Erich Krüger ein Remis erreichte. Ebenfalls sehr zufrieden waren Dr. Jürgen Gisman mit einem Remis gegen Vereinskamerad Karl-Heinz Bondick, Lothar Hartung mit einem erkämpften Remis gegen Dr. Hans Werchan, Martin Fleischer mit erkämpften Remis gegen Rudolf-Rainer Gehrmann, Heiko Goede mit Remis gegen Rainer Birk und Gunter Hülle mit Remis gegen Alfred Kotlar.

Noch mehr zufrieden waren Helmut Lindner mit einem Sieg gegen Dr. Joachim Kirmas und Gerd Nölter mit einem Sieg gegen CM Manfred Pape. Aber auch andere Favoriten taten sich schwer. So bewies Dr. Gerhard Köhler seine Nervenstärke in komplizierter Stellung am Ende mit einem Sieg gegen Prof. Hans-Görg Roos. Und auch Helmar Liebscher tat sich zunächst gegen Dieter Stummeyer schwer, gewann aber nach einem „Turmeinsteller“ seines Gegners souverän. Ebenfalls schwer fiel Ralph Kahe der Sieg gegen Manfred Schütze. Den ersten schnellen Sieg verbuchte übrigens Joachim Breitfeld, dessen Gegner, Dr. Luis Martinez-Ramirez, offenbar „Orang-Utan“ nicht kannte. Alle weiteren Partien der 1. Runde verliefen „standesgemäß“. Damit hatten am Ende 24 Spieler eine „1“ in der Ergebnisliste.

Auch die zweite Runde war mit nur 10mal Remis sehr ausgekämpft. Größere Überraschungen, wie in der 1. Runde, blieben diesmal aus. Relativ schnell einigten sich der Landesmeister 2015, Armin Mikolajewski, und George Gregor, auf Remis. Einen weiteren Achtungserfolg erzielte Gerd Nölter mit seinem Remis gegen Achim Stanke. Sehr spannend die Partie am Tisch 2. Burkhard Bauer hielt lange gegen Dr. Gerhard Köhler stand, aber im Endspiel siegte der Kämpfer Gerhard Köhler verdient. Auch sehr spannend das Endspiel zwischen Dr. Gabriele Just und Heinz Schultheis, das nach großem Kampf Remis endete. Manfred Schütze musste lange „arbeiten“, bis sich Jürgen Gottschalk geschlagen gab. Erstes Remis für den Vizepräsidenten von Sachsen-Anhalt, Manfred Riechert! Damit waren am Ende des Tages noch 5 Spieler (Dr. Gerhard Köhler, Wolfgang Lenk, Joachim Knaak, Alexander Okrajek und Helmar Liebscher verlustpunktfrei).

Mehr Informationen auf der Turnierseite: http://lsem2016.schnix.de/index.html 

Anmeldung