Sieger des WernOp2017 von Lars MeyerSieger des Wernigeroder Open 2017 - Fotograf: Lars MeyerWernigerodes Schachclub weiter auf Erfolgskurs

Weil die D-Cup und DSAM-Wettkämpfe des DSB einerseits natürlich den beteiligten Amateuren Spaß machen sollen, andererseits aber auch der positiven Entwicklung der Schachvereine in der Region dienen sollen, freuen wir uns ganz besonders über das schöne Turnier, das dem Rot-Weiß Wernigerode einige Tage vor dem D-Cup gelang. Der tolle Bericht des Vereins zeigt, dass es immer weiter aufwärts geht!

Rufen wir uns in Erinnerung, dass Wernigerode - Silstedt noch Ende Juli 2017 durch das schlimme Hochwasser komplett geflutet war - umso mehr Hochachtung haben wir für die Wernigeröder Schachspieler, aber auch für die Verwaltung dieser Stadt am Brocken. (Ralf Mulde)

"Unsere 2. Wernigeröder Schachmeisterschaft ist für uns sehr erfolgreich verlaufen. Wir haben die Teilnehmerzahl von 16 auf 26 erhöhen können und waren damit eigentlich schon fast an unserer Kapazitätsgrenzen angekommen. Unsere Werbung zielte vor allen Dingen auf Vereine aus der Umgebung. Wir hatten aber auch Flyer in der Stadtverwaltung / Toursteninformation ausgehängt. (Dass die fleißig gelesen wurden, bemerkte der Pressebeauftragte des D-Cup, als ihn die sehr freundlichen Mitarbeiterinnen des Rathauses in einem der vielen Telefonate darauf ansprachen.)

Teilgenommen hatten Spieler aus insgesamt 4 Vereinen, darunter auch 8 Jugendliche, die den Pokal des Bürgermeisters ausgespielt haben. Für uns war wichtig, dass der Bezirksspielleiter Lars Perkampus (Stahl Blankenburg) und auch der Vereinsleiter von Einheit Halberstadt Detlef Kürten anwesend waren, weil wir unsere Jugendarbeit verstärken wollen. Durch das Turnier ist es uns gelungen, einen Schulterschluss mit diesen Vereinen zu erreichen.

Wir konnten unseren Spielbetrieb im vergangenen Jahr erfolgreich mit dem Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga abschließen und auch in der neuen Saision mit dem ersten Auswärtssieg punkten. Wir gehen davon aus, dass wir die Klasse ohne Probleme halten können und uns damit als Verein konsolidieren können.

Erste kleine Erfolge konnten wir auch in unserer Jugendarbeit verbuchen. In Kooperation mit dem Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode haben wir vor einem Jahr eine Schach-AG ins Leben gerufen - hier findet man weitere Höhepunkte der Jugendarbeit http://www.gerhart-hauptmann-gymnasium.de/index.php/nachmittags/schach-ag. Die wird gut angenommen und wir haben bereits erste Spieler aus anderen Schulen dazugewonnen und eine Zusammenarbeit mit anderen Schulen gestartet." (Lars Meyer)

Anmeldung

Elke Rehder Schachnovelle Plakat RZ k