Am 29.07.2018 fand die 17.Auflage des Kleeblatt-Opens in Halle statt. Austragungsort war traditionell die Gaststätte "Zum Kleeblatt" im Stadtteil Neustadt.

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen fanden sich 27 Schachfreunde zum Start ein. Es wurden 9 Runden im Schnellschach bei einer Bedenkzeit von 10 Minuten + 5 Sekunden je Zug im Bronstein-Modus absolviert.

Ungeschlagen konnte sich FM Christoph Natsidis von der SG Leipzig mit 8 Punkten deutlich vor dem Rest des Feldes durchsetzen. Neben dem Preisgeld erhielt er aus den Händen von Turnierleiter Nico Markus den erstmals verliehenen Roland-Rümmler-Gedenkpokal, welcher an den im Januar verstorbenen Schachfunktionär und langjähriger Organisator des Kleeblatt-Opens erinnern soll.

kleeblatt18 siegerfoto

Auf dem Silberrang konnte sich Gedeon Hartge vom USV Halle platzieren. Er erreichte 7 Punkte und musste sich lediglich dem Turniersieger und dem Drittplatzierten Michael Genkin geschlagen geben. Dieser wiederum hatte von den nachfolgenden Spielern mit 6 Punkten die beste Feinwertung aufzuweisen.

Eine starkes Turnier spielte auch Tom Sadewasser von Chemie Bitterfeld. Durch einen Schlussrundensieg gegen Michael Genkin konnte er sich noch auf den Vierten Gesamtrang vorschieben.

Die Ratingpreise gingen an Joachim Breitfeld (DWZ u2000) und Jürgen Rudolph (u1650).

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeErstellt
Diese Datei herunterladen (Kleeblatt-Open_2018_Endstand.pdf)Kleeblatt-Open 2018 (Endstand + Fortschrittstabelle) 1990 kB30.07.2018 18:04
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok