Liebe Schachfreunde,

es hat sich in den letzten Wochen einiges getan, worüber ich Euch informieren möchte:

Arbeitsstand der neuen Oberliga-Ost

Die 5 Landesspielleiter haben unter Federführung des Turnierleiters Gert Kleint einen Entwurf der Turnierordnung erarbeitet. Dieser soll bis zum 1.6.24 in den Ländern diskutiert werden. Eure Positionen schickt Ihr bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der nächsten Sitzung des Spielausschusses der Oberliga-Ost am 29.6.24 in Halle soll die Endfassung der Turnierordnung beschlossen werden.

Zum laufenden Spielbetrieb und Meisterschaften:

  1. Frauenspielbetrieb

In der Frauenbundesliga kämpft das Team der SG 1871 Löberitz als Neuling natürlich nur um den Klassenerhalt. Es sind noch 5 Runden zu spielen und die Chancen stehen nicht schlecht. Am 9.6.24 ist das Saisonende der FBL. Der SV Merseburg ist gegenwärtig Letzter in der 2. FBL Ost, kann aber durchaus noch den Klassenerhalt schaffen. Die letzten Runden finden hier am 23./24.3.24 statt.

  1. Bundesliga-Nord

Von vornherein war es klar, dass der Klassenerhalt der SG Aufbau Elbe Magdeburg eine äußerst schwierige Aufgabe werden wird. Das Team kämpfte tapfer, hat es aber letztlich nicht geschafft. In der nächsten Saison geht es in der sehr attraktiven Oberliga-Ost weiter.

  1. Oberliga Ost

In der Oberliga sind 3 Teams aus Sachsen-Anhalt vertreten. Ein Platz in der neuen  Oberliga-Ost ist für Sachsen-Anhalt noch zu vergeben. Der Kampf um diesen Platz zwischen der SG 1871 Löberitz und SK Dessau 93 ist noch nicht entschieden.

Die beiden anderen Teams werden im nächsten Jahr in der 2. Oberliga-Ost spielen. Hier treten dann auch die 3 Erstplatzierten unserer Verbandsliga an.

  1. Verbandsliga

Noch 3 Runden sind offen. Zur Zeit liegen SV Sangerhausen, USV Halle und Rochade Magdeburg vorn. Aber da ist noch vieles möglich. Auch der Abstiegskampf ist noch völlig offen. Es wird eine spannende zentrale Doppelendrunde in Magdeburg geben.

  1. Landesliga

Weil es diesmal aus jeder Staffel 2 Aufsteiger gibt, sind schon deutliche Konturen ersichtlich. Aber es sind noch 2 Runden zu spielen und Überraschungen durchaus möglich.

  1. LEM

Die Landeseinzelmeisterschaften fanden unter sehr guten Bedingungen in Merseburg statt. Ein großes Dankeschön geht an den SV Merseburg. Neben Anastasia Voigt (USV Halle) bei den Frauen mit 100 % setzte sich Daniel Achmed (Motor Zeitz) ein eigentlicher Außenseiter verdient durch. Er bot das beste Schach aller Teilnehmer – man darf auf seine weitere Entwicklung gespannt sein. Im Open setzten sich unsere Gäste aus anderen Landesverbänden durch.

  1. Blitzschach

Tolle Bedingungen und ein starkes Teilnehmerfeld auch bei den LEM und LMM im Blitzschach in Gräfenhainichen. Das Team um Uwe Kurth bot gute Voraussetzungen für eine spannende Meisterschaft. Leider fand keine weibliche Teilnehmerin der Weg nach Gräfenhainichen. Landesmeister wurden Gedeon Hartge und auch sein Team vom USV Halle. Sie werden uns bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.

  1. Für die Landesmeisterschaften im Schnellschach wird noch ein Ausrichter gesucht. Gern kann diese Meisterschaft wieder in Verbindung mit einem Traditionsturnier durchgeführt werden. Bewerbungen (mit Absicherung der Barrierefreiheit) bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  1. Terminplan

Den aktuellen Arbeitsstand des Rahmenterminplans für die Saison 2024/25 erhaltet ihr mit dieser Info. Hier gibt es allerdings noch einige „weiße Flecken“. Vor allem fehlen noch zahlreiche Jugendtermine. Aber darauf zu warten ist vielleicht nicht sehr zielführend im Interesse eures Informationsbedarfs.

Bei der 2. Oberliga Ost sind einzelne Rundentermine doppelt vorhanden. Die rot markierten Termine sind Alternativtermine unter Beachtung der TO OLO (neu), Ziffer 11.6.

  1. Die turnusmäßige Sitzung des erweiterten Spielleiterausschusses unseres Landesverbandes findet voraussichtlich im Juni statt Ich werde dazu rechtzeitig informieren.

Mir bleibt an dieser Stelle noch, mich persönlich bei allen zu bedanken, die in der laufenden Saison für unseren schönen Sport aktiv waren bzw. sind. Ich wünsche allen Teams maximale Erfolge in den noch verbleibenden Punktspielen.

Liebe Grüße

Euer Landesspielleiter Roland Katz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.