SiegermannschaftDie Deutsche Meistermannschaft 50+ 2021, v.l.n.r. Mike Stolz, Michael Becker, Dr. Thomas Höpfl, Martin NieringSiebenter Bericht von der 29. Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Ingolstadt 2021

Sachsen-Anhalt mit Vollgas zum Deutschen Meistertitel

In der siebenten und letzten Runde gaben unsere Spieler gegen den letzten Gegner Rheinland-Pfalz noch einmal richtig Gas und erzielten ein 3,5:0,5-Ergebnis. Sie gaben sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden. Sie kämpften bis zuletzt und sind ein Vorbild für die Jugend. Michael Becker erreichte ein Remis. Jedoch war dies keineswegs darauf angelegt. Er spielte mit Schwarz ein ambitioniertes Wolgagambit. Der Gegner verteidigte aber gut, und mehr als Remis war zuletzt nicht zu erreichen. Die anderen Drei gaben noch einmal Alles und gewannen Ihre Partien klar. Letzendlich haben sie drei Mannschaftspunkte Vorsprung auf den Zweiten - Württemberg. Noch dazu wurden alle Vier bester Brettspieler an ihrem Brett.

Mike Stolz 5 Punkte

Michael Becker 4,5 Punkte

Dr. Thomas Höpfl 5,5 Punkte

Martin Niering 5 Punkte

Die Vier wurden mehr als verdient Deutscher Meister 50+. Ich gratuliere.

Unsere Mannschaft 65+ erreichte am letzten Spieltag einen 3:1-Sieg gegen Hamburg. Es gewannen Heinz Liebert, Jürgen Heise und Otfried Zerfass. Mit sechs Mannschafts- und 14 Brettpunkten wurde der 13. Platz (von 20) erreicht.

Otfried Zerfass
Referent für Seniorenschach

Berichte:

Bericht 6

Bericht 5

Bericht 4

Bericht 3

Bericht 2

Bericht 1

26SenLEM2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.