finale kahe vs. dr. köhlerDie Ergebnisse der ersten 6 Runden führten dazu, dass in der letzten Runde Dr. Gerhard Köhler und Ralph Kahe mit 0,5 Punkten vor vier Verfolgern lagen und selbst gegeneinander spielen mussten, wie auch die Verfolger (Gregor/Gehrmann sowie Okrajek/Lenk) untereinander. Das versprach viel Spannung und die Erwartungen wurden voll erfüllt. Zunächst gab es aber, wie leider oft in der letzten Runde, relativ schnell „Salon-Remisen“ zwischen Just/Schultheis, Prof. Pfitzer/Breitfeld und Bondick/Walther. Nun hatte es Dr. Höhm in der Hand, die interne sachsen-anhaltinische Nestorenwertung mit Joachim Just für sich zu entscheiden. Zunächst stand Frau Gehrmann aber fest und sicher, um in der 3. Stunde nach einer kleinen Kombination von Dr. Höhm einen Bauern einzubüßen.

In allen weiteren Partien wogte der Kampf auf und ab. Zunächst gab es ausgekämpfte Remisen zwischen Bohnstorff/Meier und Birk/Nitsch sowie kurz vor Ablauf der 2. Spielstunde einen Sieg für Erich Krüger in guter Stellung gegen Liebscher (nach einem Figuren-Einsteller von Liebscher) und einen herausgespielten Sieg von Gerhardt gegen Goede.

In der dritten Spielstunde fielen dann weitere Entscheidungen. Siege von Bocionek gegen Hartung (war gesundheitlich angeschlagen), von Hauke gegen Riechert, von Neumann gegen Funke, Stummeyer gegen Bauer und Szenetra gegen Fleischer sowie ausgekämpfte Remisen von Dr. Kirmas/Knaak, Wolke/Hülle, Manthey/Micheel. Außerdem erspielte sich Gregor gegen R.-R. Gehrmann klare Vorteile für das Endspiel und auch in der Spitzenpaarung zeichneten sich Stellungsvorteile für Dr. Köhler ab. Die dritte Partie in der Spitze (Okrajek/Lenk) ging in ein Endspiel mit gleicher Bauernzahl und Springer (Okrajek) sowie Lenk (Läufer) über.

Inzwischen ging es in die 4. Spielstunde und Kotlar gewinnt sicher gegen Prof. Roos. Spannung lag in der Partie Dr. Martinez-Ramirez/Scherf, da Ersterer Chancen auf den Rating-Gewinn DWZ bis 1600 hatte. Konkurrent Hülle hatte ja „nur“ Remis gespielt. Und wirklich um 12:20 Uhr gewinnt Dr. Martinez-Ramirez. Auch in der Partie Gläser vs. Stanke geht es noch um viel für die Turnierwertung. Gläser hatte zwar zwei Mehrbauern heraus gespielt, aber Stanke hat die aktivere Stellung und das Läuferpaar. An den ersten drei Tischen strebte Gregor einem sicheren Sieg entgegen und der Springer von Okrajek am Tisch 3 machte Lenk schwer zu schaffen. Auch überraschend, dass sich inzwischen Kahe gegen Dr. Köhler eine chancenhafte Stellung erarbeitet hatte. Altmeister Dr. Werchan (gesundheitlich indisponiert) musste die 4. Niederlage verdauen. Seinem Gegner Nölter schien der Ratingpreis in der DWZ-Gruppe bis 1800 nicht mehr zu nehmen, aber am Ende kommt es anders. Frau Gehrmann kommt gegen Dr. Höhm mehr und mehr unter Druck und gibt auf. Heute ausgesprochen schlechter Tag für Familie Gehrmann.

Kurz vor Ablauf der 4. Spielstunde trennen sich Künne/Gottschalk Remis, Dr. Möllmann gewinnt gegen Wildner und auch Pape, schon lange mit Materialvorteil, gewinnt gegen Frau Dr. Just. Kahe setzte Dr. Köhler mächtig unter Druck, aber Dr. Köhler gelang es, in ein Endspiel mit einem Minusbauern und jeweils einem Springer zu „entwischen“. Aber Kahe sucht noch einen Gewinnplan und ebenfalls Okrajek gegen Lenk.

Mit Beginn der 5. Spielstunde gibt R.-R. Gehrmann (hatte sichere Stellung; Abwicklung in das Endspiel führte zu Bauernverlust) gegen Gregor auf, 5 Partien laufen noch. Dann fällt die Entscheidung für Dr. Gismann gegen Oppermann. Nach 4 Stunden und 20 Minuten gibt Okrajek die Gewinnversuche auf und Okrajek/Lenk wird Remis. Kahe verstärkt seine Stellung (Kahe: K,S,2B und Dr. Köhler: K,S,1B) und Dr. Köhler muss um 13.30 Uhr aufgeben. Ralph Kahe ist damit Turniersieger und Senioren Landesmeister von Sachsen-Anhalt 2016 herzlichen Glückwunsch!! Es spielen noch Mikolajewski/Rychlik und Gläser/Stanke. Nach fast 5 Stunden einigen sich Gläser/Stanke auf Remis und Rychlik gewinnt noch gegen Mikolajewski.

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok