Das Inklusive Schachturnier geht in die zweite Runde. Zusammen mit dem Allgemeinen Behindertenverband in Sachsen-Anhalt (ABISA) konnte ein neues, aufregendes Spiellokal gewonnen werden: der "Dr.Tolberg-Saal" in Kurpark Schönebeck.

Außerdem gelang die Gewinnung eines weiteren Partners: der Special Olympics Sachsen-Anhalt aus Halle unterstützt das Organisationsteam mit einem tollen Rahmenprogramm. Es erwartet die Teilnehmer ein Mitmach-Parcour zu den Themen Sport und Gesundheit.

Das Sozialministerium unterstützt die Veranstaltung ebenfalls und spendierte ein Logo für das Turnier: aus der Feder des Magdeburger Cartoonzeichners Phil Hubbe.

Logo Inklusives Schachturnier2. Inklusives Schachturnier Im Kurpark Schönebeck

Nun, liebe Schachfreunde, fehlt es nur noch an Teilnehmern, um den 09. Oktober zu einem gelungenen Event werden zu lassen.

Anbei die Ausschreibung (auch in Leichter Sprache).

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme bei dieser schönen Breitensport-Veranstaltung.

Stefan Knappe und Jens Windelband

AE Magdeburg

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeErstellt
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung Inklusives Schachturnier_2021.pdf)Ausschreibung Inklusives Schachturnier_2021.pdfAusschreibung233 kB12.07.2021 20:21
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung_Inklusives_Schachturnier_in_Leichter_Sprache.pdf)Ausschreibung_Inklusives_Schachturnier_in_Leichter_Sprache.pdfAusschreibung in Leichter Sprache201 kB12.07.2021 20:22

2021 06 19 12 11FM Michael Becker gegen Gustav PolzinDas erste Teil des Festprogramms der Löberitzer Festtage anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Vereinsgründung ist absolviert. Das traditionelle Großmeisterturnier um den Ehrenpreis fand mit Robert Stein (SG 1871 Löberitz) einen überraschenden aber dennoch verdienten Sieger (siehe Bericht).

Außerdem wurde das Jubiläums-Schnellschachturnier als krönender Abschluss des Tarrasch-Rapid 2021 bzw. gleichzeitig als Landeseinzelmeisterschaft im Schnellschach ausgetragen (Ergebnisbericht).

Schon jetzt ist anzumerken, dass das Löberitzer Organisationsteam um Spiritus Rector Konrad Reiß und Vereinspräsident Andreas Daus ausgezeichnete Arbeit geleistet hat, um das eigene Vereinsjubiläums mit einer Vielzahl von Gästen gebührend zu feiern.

Natürlich steht immer das Schach und die Löberitzer Vereinsgeschichte im Mittelpunkt. Gleichermaßen war es aber für jeden der Beteiligten eine große Freude, nach 18 Monaten coronabedingter Kontakteinschränkung wieder zusammentreffen zu können. Für kühle Getränke, Steak und Bratwurst hatten die Löberitzer gesorgt.

Weiterlesen: Festtage anlässlich „150 Jahre Schach in Löberitz“ - Zwischenbericht nach 1. Wochenende

Norman Schütze (SG 1871 Löberitz) hat das Tarrasch-Rapid 2021 vor Gedeon Hartge (USV Halle) gewonnen. Der nach 5 Runden mit deutlichem Vorsprung führende Robert Stein (SG 1871 Löberitz) nahm am zeitgleich stattfindenden Ehrenpreisturnier im Rahmen der Löberitzer Schachtage teil und konnte seinen Vorsprung daher nicht verteidigen. Dennoch konnte er abschließend in der Gesamtwertung den 3. Platz belegen. 
Mit einem starken Beifall grüßten alle Teilnehmer den bisherigen Zweiten der Gesamtwertung Niklas Geue (USC Magdeburg), der in Manchester (England) lebend ebenfalls seine gute Platzierung nicht verteidigen konnte.

Das Finalturnier war gleichzeitig die Landeseinzelmeisterschaft im Schnellschach 2021. Somit ist Norman Schütze als Sieger des Finalturniers gleichzeitig Schnellschachmeister von Sachsen-Anhalt des Jahres 2021. Die Platzierten waren Gedeon Hartge (USV Halle), Sebastian Pallas (SG 1871 Löberitz) und Jakob Engelmann (SV Sangerhausen). Ein hervorragendes Ergebnis erzielte Altmeister IM Heinz Liebert, der mit 85 Jahren (!) den 5. Platz erreichte.

Bei den Frauen errang Elina Heutling (Schachzwerge Magdeburg) den Titel. Die weiteren Platzierten waren Saskia Pohle (Schachzwerge Magdeburg) vor Yara Stowicek und Anastasia Voigt (beide USV Halle).

Ein ausführlicher Turnierbericht inkl. Fotos erfolgt in Kürze.

 

Endstand der Gesamtwertung

Turniertabelle

 

Robert SteinFM Robert SteinZur großen Freude seines gastgebenden Heimatvereins gewann FM Robert Stein überraschend das Ehrenpreisturnier anlässlich der diesjährigen Löberitzer Schachtage mit dem Jubiläum „150 Jahre Schach in Löberitz“.

Das traditionelle Turnier, das aller 5 Jahre stattfindet, erinnert an die stolze Vereinsgeschichte. Mit seinem Sieg reiht sich Robert Stein in eine Reihe bedeutender Sieger ein. Beginnend mit Dr. Siegbert Tarrasch  (1883) sind in der Neuzeit besonders die zweimaligen Gewinner GM Dr. Robert Hübner und GM Alexander Naumann hervorzuheben. Beide nahmen auch in diesem Jahr wieder daran teil und mussten zur allgemeinen Überraschung diesmal Robert Stein den Sieg überlassen.

Die Beteiligung aller 6 Teilnehmer muss hoch gewürdigt werden. Nach fast 18 Monaten coronabedingter Abstinenz vom Präsenzschach war das Turnier eine erstmalige Gelegenheit, sich wieder persönlich zu begegnen. Damit ging einher, dass der notwendige Spielrhythmus, um ein anspruchsvolles Schachturnier zu absolvieren, erst wiedergefunden werden musste. Robert Stein bringt möglicherweise auch den Vorteil von Spielern ein, die durch regelmäßige Teilnahme an Online-Turnieren sich die Spielpraxis annähernd erhalten konnten. Bekanntlich führte er das Tarrasch-Rapid 2021, eine Online-Serie von Schnellschachturnieren, die von Januar bis Mai 2021 per Lichess ausgetragen wurden, mit deutlichem Vorsprung an. Das Finalturnier des Tarrasch-Rapid 2021 wurde am Samstag, zeitgleich mit dem Ehrenpreisturnier ebenfalls ausgetragen.

Weiterlesen: Robert Stein ist Überraschungssieger des Löberitzer Ehrenpreisturniers

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.