ESM 2021 SiegerehrungThomas Richter vom SV Motor Zeitz gewinnt vor dem Annaburger Daniel Platz und seinem Vereinskameraden Hubert Reimann

Samstag vor dem Reformationstag ist traditionell der Austragungstermin der Schachmeisterschaft der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. In diesem Jahr war das der 30. Oktober. Auch mit dem Austragungsort Sandersdorf konnte bisher Kontinuität verzeichnet werden. Großen Dank an Wilfried Jagdmann und seine Mitarbeiter, die bei der Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung halfen. Vor allen Dank den Frauen, die sich ums Essen kümmerten.
Alles hat wieder gestimmt. Dank auch an Thomas Richter, hier allerdings der aus Löberitz, und Dirk Helbig für deren Hilfe und Unterstützung.
Das Turnier wurde ehemals noch als Schachmeisterschaft der Kirchenprovinz Sachsen vom damaligen Sandersdorfer Pfarrer Bernd Gaus gemeinsam mit der SG 1871 Löberitz ins Leben berufen. Nach einiger Zeit der Stagnation konnte in diesem Jahr mit 15 Teilnehmern wieder ein größeres Interesse verzeichnet werden.

Thomas Richter, hier der aus Zeitz, stand am Ende als Turniersieger fest. Es war nach 2016 sein zweiter Turniererfolg. Er blieb als einziger ungeschlagen und konnte sich am Ende sogar noch ein Schnellremis leisten. Auch sein üppiges Wertpunktepolster und die Kreuztabelle zeigen, dass er alle seine Verfolger am Brett hatte. Dennoch blieb bis zur letzen Runde die Spannung erhalten. Dafür sorgten mehrere erfahrene Spieler. Zweiter wurde der Setzlistenerste Daniel Platz vom SSC Annaburg, der mit 5 Siegen das kompromissloseste Spiel an den Tag legte, vor dem dreifachen Sieger Hubert Reimann aus Zeitz.

ausführlicher Bericht von Konrad Reiß:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.