Mit 32 Teilnehmern erreichte das 3. Tarrasch-Rapid  nicht ganz die Größenordnung der letzten Turniere. Aber immerhin stießen mit Gordon Andre (Aufbau Elbe Magdeburg), FM Hendrik Hoffmann (SG Leipzig) und Martin Gaitzsch (USV TU Dresden) neue namhafte Schachspieler der mitteldeutschen Region hinzu.

In einem furiosen Endspurt konnte sich diesmal Gedeon Hartge (USV Halle) vor der Konkurrenz durchsetzen und erzielte mit der stattlichen Anzahl von 17 Partien 21 Punkte. Damit hatte er 3 Punkte Vorsprung vor den jeweiligen Punktgleichen  Benjamin Wagner (Aufbau Elbe Magdeburg), Michael Becker (USV Halle) und Robert Stein (SG 1871 Löberitz) mit je 18 Punkten. Es schien lange Zeit, dass Robert Stein den dritten Sieg einfährt. Allerdings verlor er seinen Vorsprung in den letzten Runden.

Gert Kleint
Turnierleiter

Zur Turniertabelle

Gesamtwertung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.