Vom 3. Oktober bis 7. Oktober 2018 fand die deutsche Ländermeisterschaft der Schachjugend in Würzburg statt. Jedes Jahr im Herbst treten die Auswahlmannschaften der Landesverbände gegeneinander an. Die besten Nachwuchsspieler der Länder kämpfen in einem gemeinsamen Team mit Mädchen und Jungen der verschiedenen Altersklassen. Jede Mannschaft besteht in jedem Mannschaftskampf aus je einem Jugendlichen der Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12, U12w.

Nach 7 Runden belegten die Spieler aus Sachsen-Anhalt mit 7 Punkten den 13. Tabellenplatz. 5 weitere Mannschaften erreichten ebenfalls 7 Punkte, jedoch rutschte unsere Mannschaft durch die schlechtere Brettpunktzahl nach hinten. Etwas unglücklich wurden sie in der letzten Runde auch noch gegen den Tabellenführer aus Niedersachsen gepaart. Dieser Kampf wurde klar mit 1,5 : 6,5 verloren.

Dennoch ist das Abschneiden sehr respektabel. Die Spieler der Bretter 1 bis 5 erreichten in der Einzelbilanz alle ein positives Ergebnis. Für unsere jüngeren Spieler ab Brett 6 bestand die Herausforderung, sich gegen Spieler zu behaupten, die teilweise älter und damit schachlich erfahrener waren. Allerdings konnte keiner unserer Spieler bzw. Spielerinnen ab Brett 6 die 50%-Marke erreichen.

Letztendlich entschied, welcher Landesverband das ausgeglichenere Team nominieren konnte. So platzierten sich vor allem die Landesverbände vorn, die zumindest an 7 Brettern eine positive Bilanz aufweisen konnten. Verdient gewann Niedersachsen (11 Punkte) vor Hessen (11 Punkte) und Schleswig-Holstein (10 Punkte).

Endstand

Einzelresultate

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok